Hörspiel auf Radio Stadtfilter

Der Sonntagabend ist der Hörspieltermin auf Radio Stadtfilter: Jeden Sonntag ab 17:30 Uhr bringen wir literarischen Ohrenschmaus (Wiederholung jeweils am darauf folgenden Mittwoch um Mitternacht).

Mit dem Kult-Gangster-Klassiker “Dickie Dick Dickens” sind wir ins Jahr 2010 gestartet und im März geht es kriminell weiter:
Wir bringen die Hörspielversionen der ersten vier, von Per Wahlöö und Maj Sjöwall geschriebenen, Komissar Beck- Krimis. Viele kennen wahrscheinlich die Fernsehfilme, wir aber konzentrieren uns auf die 10 „originalen“ Krimis, die zwischen 1965-1975 vom Autoren-Team Sjöwall/Wahlöö geschrieben wurden:
-28.2. Die Tote im Götakanal
- 7.3 Der Mann, der sich in Luft auflöste
-14.3. Der Mann auf dem Balkon
-21.3 Endstation für Neun (Teil 1)
-28.3 Endstation für Neun (Teil 2)

''' Ausblick für 2010:'''
-Per Anhalter durch die Galaxis (mehrteilige Serie nach dem „hitchhiker's guide to the galaxy“ von Douglas Adams
-Erich Kästners Klassiker in der Adpation von Hans Gmür (sehr gut auch für kinder geeignet)
-Dürrenmatt versus Frisch (schweizer Vorzeige-Autoren im Hörspielbattle)

Mitarbeit in der Hörspielredaktion:
Radio Stadtfilter ist ein Mitmach-Radio und so freuen wir uns über jede(n) der gerne in der Hörspielredaktion mitarbeiten möchte. Es sind mehr Aufgaben zu erledigen als man vielleicht meinen möchte, deshalb hier eine kleine Aufstellung:
-Auswahl und Auftreiben der Hörspiele
-Moderation und Recherchen
-Audiobearbeitung: Die meisten Hörspiele sind ab CD zu leise um über den Äther zu gehen und müssen vorgängig bearbeitet werden: Das ist keine Hexerei und schnell und einfach zu lernen.
-Natürlich würden wir auch gerne eigene Hörspiele produzieren (erste Erfahrungen haben wir ja schon im ersten Sendemonat 06: Das Knie von D. Dusek und A. Wolfensberger, und natürlich mit der Morgomat-Serie Hasenrain 21gemacht). Das ist aber Zukunftsmusik da Radio Stadtfilter momentan zu wenig Resourcen hat um solch aufwändige Projekte bewätigen zu können.

Interesierte können sich auf musik(at)stadtfilter melden.
Zuständiger Redakteur Andrew Wolfensberger

Log In